Neu: gemütliche Lodge inmitten atemberaubender Natur

Reitausflug Esteros del IberáDirekt ans Ufer des Iberá Seesgebaut, ist Irupé Lodge der perfekte Ort um in gemütlichem Ambiente die Natur zu erleben. Eingebettet in die Oase der Iberá Sümpfe , bietet die Lodge grosszügige, rustikal gestaltete Zimmer. Die erhöhte Bauweise ermöglicht eine exklusive Panoramasicht auf den Iberá See , die ideale Kombination für Entspannung im Urlaub in engem Kontakt zur Natur.

Der Iberá See ist eins der letzten Paradiese auf Erden, wo sich die Besucher Auge in Auge mit Wasserschweinen, Kaimanen, Sumpfhirschen, Brüllaffen und Hunderten von Vögeln wiederfinden. In dieser ursprünglichen Landschaft leben über 350 verschiedene Vogelarten . Die Esteros del Iberá sind ein riesiges Sumpfgebiet mit über 60 Seen, in welchem sich die vielfältige Fauna und Flora ungebändigt im Schutz des Naturreservats entwickeln kann. Die Sümpfe mit über 13'000 km² Fläche gehören zu den geschützten Wassersystemen der Erde. Ein Ökosystem in welchem die wilden Tiere noch die Hauptdarsteller sind und sich in ihrer Vielfalt und aus nächster Nähe beobachten lassen.

Esteros del Iberá liegt ca. 1000 km entfernt weitab vom Großstadtrummel Buenos Aires.

Programmvorschlag:

Tag 1  Posadas - Carlos Pellegrini

9 Uhr Transfer im 4x4 Posadas Flughafen – Pellegrini Irupé Lodge. Mittagessen. Relax. Bootsafari mit Wildtierbeobachtungen am Nachmittag und mit Sonnenuntergang auf dem Boot. Abendessen und Übernachtung Irupé Lodge

Tag 2 Irupé Lodge Esteros del Iberá

Wasserchweine Esteros del IberáBootsafari in andere Sumpfregion. Mittagessen. Kurzwanderung zum Urwald der Brüllaffen (Naturlehrpfad) und Besuch des Parkmuseums. Abendessen. Romantische Nachtbootsafari in die Sümpfe. Übernachtung Irupé Lodge.

Tag 3 Esteros del Iberá - Estancia

Transfer 4x4 Pellegrini – Candelaria (Nähe Posadas). Mittagessen Estancia Santa Cecilia. Nachmittag Besichtigung der 80 km² grossen Viehzucht Estancia (Wanderung, Reiten, Gaucho-Arbeit, 4x4, Fahrrad). Abendessen und Übernachtung Estancia

Tag 4 Estancia - Iguazú

GauchoBeobachten (oder Mithilfe) der frühmorgendlichen Gaucho-Arbeit. Ca. 11 Uhr Abfahrt Richtung Iguazú. Besuch der Jesuitenruinen von San Ignacio. Mittagessen unterwegs nicht inbegriffen. Weitere Besuchsmöglichkeiten unterwegs: Teyú Cuaré Naturreservat, Orchideenzucht deutscher Einwanderer, Geburtshauses von Che Guevara oder Edelsteinminen in Wanda (insgesamt bleibt Zeit für total zwei Stopps von der Estancia bis nach Iguazú). Ca. 18 Uhr Ankunft in Iguazú

Preis: Je nach dem, ob Sie nach Posadas fliegen oder mit dem Bus fahren und je nachdem, ob Sie ein Standardzimmer oder das Superior Zimmer buchen. Gerne senden wir Ihnen den Preis für Ihr Wunschdatum zu. Kontaktieren Sie uns!


Zurück
RSS Feed   Atom Feed

Kontaktdaten

Tel.: +49 (0) 089 - 41 61 46 94 (Mo - Fr 9.00 bis 19.00 Uhr, außer Mi 09.00 - 15.00 Uhr)

E-Mail: info@latintravels.de


Weitere Reiseländer

Chile Travels Antarktis


Tolle Fotos unserer Kunden

Icon Kundenfotos Schauen Sie sich hier ein paar besonders schöne Aufnahmen an.

... weiter